NFH N046 - Viechtacher Hütte


Schon 1927 besaßen die Mitglieder der Wintersport- und Klettergruppe der Regensburger NaturFreunde in Sankt Englmar eine Skiunterkunft. In der Verbotszeit von 1933 bis 1945 ging uns diese verloren. Bereits im Herbst 1946 konnte eine neue Skiunterkunft auf der Ahornwiese bezogen werden, die sich jedoch bald als zu klein erwies.

Die Viechtacher Skihütte, nahe am Pröllergipfel gelegen, konnte im Jahre 1964 zunächst für 10 Jahre gepachtet werden. Mit viel Arbeit und Idealismus wurde sie saniert und als Wander- und Skistützpunkt ausgebaut. Dabei erfolgte auch die Installation von Toiletten und Waschräumen. Die unzureichende Wasserversorgung erforderte eine totale Erneuerung. Auch die Renovierung des Daches und die Modernisierung der Inneneinrichtung waren erforderlich.

Mit dem Wintersportverein Viechtach – dem Eigentümer der Hütte – verbindet uns nun bereits 40 Jahre ein freundschaftliches Band.

Jahr für Jahr weist die Viechtacher Skihütte mehr als 2500 Übernachtungen auf.

Sie verfügt über 40 Schlafplätze und bietet neben ausreichenden sanitären Anlagen eine voll eingerichtete Küche und einen gemütlichen Aufenthaltsraum.

NaturFreunde und Gäste sind in dieser, einer herzlich Atmosphäre ausstrahlenden Hütte, jederzeit willkommen.

An Wochenenden und Feiertagen wird die Unterkunft durch freiwillige Hüttendienste bewirtschaftet.

Was man schon in den Gründerjahren der NaturFreunde als richtig und notwendig erkannte, hat mehr denn je Bedeutung.

In einer Zeit vermehrter Freizeit sind Stützpunkte mit sinnvollem Angebot notwendig. Auf der Viechtacher Skihütte haben wir dies erkannt und verwirklicht. So war es auch möglich, den Pachtvertrag bis zum Jahr 2022 zu verlängern.